Krötenwanderung 2024: Helfen Sie mit!

Unser Foto zeigt einen Erdkrötenmann in Spähhaltung. Er ist Ende Februar von seinem Winterquartier aufgebrochen und nun auf dem Weg zu jenem Teich, wo er einst selbst geboren wurde. Unterwegs hält er Ausschau nach einer geeigneten Gattin. Um einen besseren Überblick zu haben, richtet er sich - wie auf dem Foto - auf und lässt die Blicke schweifen. Sobald er fündig wird, lässt er sich auf dem Rücken der Auserwählten zum Gewässer tragen, wo Frau Erdkröte ihre (vom Gemahl befruchteten) Laichschnüre um Pflanzen, Hölzer oder ins Wasser ragende Wurzeln wickeln wird. Bald schlüpfen daraus tiefschwarze Kaulquappen, die sich bis zum Frühsommer in kleine Krötchen verwandeln und schließlich an Land gehen. Dort suchen sie - genau wie ihre Eltern - am liebsten Wälder, Gebüsch und verwilderte Gartenecken auf und ernähren sich von kleinen Insekten, Schnecken und Spinnen.

 

Zwischen den Winterquartieren der Erdkröten (Bufo bufo) und ihren Laichgewässern liegen Strecken, die bis zu 3 km weit sein können und enorme Risiken bergen. Die größte Gefahr stellt der Straßenverkehr dar. Denn oft müssen die Tiere Straßen überqueren, was alljährlich für viele Todesopfer sorgt. An manchen Strecken werden daher sog. Kröten- bzw. Amphibienschutzzäune errichtet. Diese halten die Kröten (und auch Molche) davon ab, auf die Straße zu gelangen. Stattdessen fallen sie in die vorbereiteten Eimer. Jetzt können freundliche HelferInnen die Tierchen gefahrlos auf die andere Seite bringen, wo die Kröten sodann ihren Weg zum anvisierten Teich oder See fortsetzen können. 

 

Möchten auch Sie mithelfen, damit möglichst viele Kröten ihr Ziel gesund und munter erreichen und für Nachwuchs sorgen können? Haben Sie insbesondere am Wochenende in den Morgenstunden Zeit, um einen Krötenschutzzaun zu kontrollieren? Dann wenden Sie sich gerne für nähere Informationen an uns unter info@nabu-saalfeld-rudolstadt.de.

 

1976 - 2016
40 Jahre NABU-Kreisverband

Saalfeld-Rudolstadt e.V.

 

Termine:

Machen Sie uns stark

Ihre Spende hilft!